U-Ex-T | TUINA für die unteren Extremitäten


Eine Redewendung aus China sagt: „Menschen beginnen in den Beinen alt zu werden. Bäume fangen in den Wurzeln an trocken zu werden.“ TUINA für die unteren Extremitäten ist eine Ergänzung zu den TUINA Kursen.

Eine Redewendung aus China sagt: „Menschen beginnen in den Beinen alt zu werden.
Bäume fangen in den Wurzeln an trocken zu werden.

Da die Beine und Füße am weitesten vom Herzen entfernt sind, führt aus der Sicht der chinesischen Medizin eine Schwäche des Qi und des Blutkreislaufes im Bein zu einer Stagnation des Qi und einer Störung des Blutkreislaufes im gesamten Körper.

Kursinhalt

Sie erlernen bestimmte manuelle Tuina-Techniken und Fußkräuterbäder für die Behandlung der unteren Extremitäten, zur Linderung und Heilung verschiedener Krankheiten sowie zur Gesundheitsvorsorge. Darüber hinaus beschäftigt sich dieser Kurs mit den Beschwerden in der Becken- und Iliosakralgelenk-Region. Um hier vorliegende Blockaden behandeln zu können, erlernen Sie spezielle manuelle TUINA-Handtechniken.

Indikationen

  • Beckenschiefstand
  • Schmerzen und Gefühltaubheit der unteren Extremität
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkung des Kniegelenks aufgrund von Kälte, weshalb Qi und Xue nicht mehr frei zirkulieren
  • Kraftlosigkeit der unteren Extremitäten aufgrund von Schwäche der Milz und des Magens
  • Ödem-Schwellung des Fußes und der Ferse
  • Schmerzen in der Lumbalregion, die in die Beinaußenseite ausstrahlen, aufgrund von Qi-Blockade
  • Schmerzen des Außenknöchels (z.B. nach Supinationstrauma – Grad1) und der Fußaußenseite
  • Schmerzen der Fußinnenseite
  • Hitzegefühl in den „5 Zentren“ (Hitzegefühl in der Mitte von Hand- und Fußflächen sowie in der Leibesmitte)
  • Nachtschweiß aufgrund von Leber und Niere – Yin-Schwach
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit aufgrund Herz – Xue-Schwach
  • Enuresis bei Kindern aufgrund von Qi + Xue-Schwach / Leber und Niere – Qi-Schwach
  • Prämenstruelles Spannungsgefühl im Brustbereich und Abdomen, Dysmenorrhö aufgrund von
    • Einstauung des Qi und Xue – Blockaden in der Leber, weshalb Xue nicht frei zirkuliert
    • Feuchtigkeit und Hitze im Unteren Sanjiao
    • Kälte
    • Schwäche des Qi und Xue / außen induzierter Kälte
  • Chinesische Fußreflexzonen

Für welche Berufsgruppen ist dieser Kurs geeignet?

Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Masseure, Ergotherapeuten

UET - 2019 14.06.19 - 16.06.19

330,- €
3  Tage

Kein passender Termin dabei oder Sie möchten über Änderungen informiert werden ?
Aktuell kein Downloads verfügbar...

Kein passender Termin für Sie dabei?
Füllen Sie hierzu einfach das unten stehende Formular aus und senden Sie es ab.
Sie erfahren als erstes, sobald neue Termin eingetragen wurden.


Im Formular sind Fehler aufgetreten. Bitte prüfen!
Formularprüfung erfolgreich abgeschlossen!
Zu diesem Kurs sind aktuell noch keine Kundenmeinungen hinterlegt.

Sie müssen sich Anmelden um Ihre Meinung hinterlassen zu können

Die Kurse können jeweils einzeln oder auch in Folge absolviert werden. Aktivieren Sie den Kurs als Abo, erfolgt eine automatische Buchung der Folgetermine.

Buchen Sie direkt hier über die Loginfunktion. Natürlich bleibt der Anmeldeweg über E-Mail, Telefon, Fax oder per Post weiterhin bestehen. Gern legen wir Ihren Account an.

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über berufliche Voraussetzungen und gesetzliche Zulassungen zum praktizieren.

Hinweise zur BidungsPrämie

Bei Abrechnung mit Prämiengutscheinen können wir nach Beendigung des jeweilig letzten Kurses die Abrechung beim Bundesverwaltungsamt einreichen. Die Kursgebühren sind nach dem Eingang der Zahlung durch das Bundesverwaltungsamt bei uns vollständig bezahlt. Alle Teilnehmer, die eine Förderung beanspruchen, erhalten die Teilnahmebescheinigung nach dem Eingang dieser Zahlung auf unserem Konto.