Klopftherapie


Die Klopftechnik ist geschichtlich gesehen sowohl in China als auch im Westen eine uralte manuelle Behandlungsform. Die heutige Klopftherapie wird nicht nur manuell, sondern auch mit Hilfsgeräten durchgeführt.

Die Klopftechnik ist geschichtlich gesehen sowohl in China als auch im Westen eine uralte manuelle Behandlungsform.

Die heutige Klopftherapie wird nicht nur manuell, sondern auch mit Hilfsgeräten durchgeführt, um mit ihren verschiedenen Rhythmen und Intensitäten im Zusammenspiel mit Atemübungen den Fluss in den Energiebahnen, das Yin und Yang, das Qi und Xue und das Organsystem im gesamten Körper zu regulieren.

Somit dient das Klopfen der Prävention und der Therapie von Erkrankungen und kann auch zur Selbstbehandlung eingesetzt werden.

Wirkung

Mit dem Klopfen auf eine Körperregion wird Schwingungsenergie in das Bindegewebe, das lokale und systemische Blutgefäßsystem und das vegetative Nervensystem weiter in die angeschlossenen Lymphgefäße und Lymphorgane geleitet. Dadurch kann die Klopftechnik systemisch auf den gesamten Körper Organismus wirken.

KTP-2019 13.04.19 - 14.04.19

240,- €
2  Tage

Kein passender Termin dabei oder Sie möchten über Änderungen informiert werden ?
Aktuell kein Downloads verfügbar...

Kein passender Termin für Sie dabei?
Füllen Sie hierzu einfach das unten stehende Formular aus und senden Sie es ab.
Sie erfahren als erstes, sobald neue Termin eingetragen wurden.


Im Formular sind Fehler aufgetreten. Bitte prüfen!
Formularprüfung erfolgreich abgeschlossen!
Zu diesem Kurs sind aktuell noch keine Kundenmeinungen hinterlegt.

Sie müssen sich Anmelden um Ihre Meinung hinterlassen zu können

Die Kurse können jeweils einzeln oder auch in Folge absolviert werden. Aktivieren Sie den Kurs als Abo, erfolgt eine automatische Buchung der Folgetermine.

Buchen Sie direkt hier über die Loginfunktion. Natürlich bleibt der Anmeldeweg über E-Mail, Telefon, Fax oder per Post weiterhin bestehen. Gern legen wir Ihren Account an.

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über berufliche Voraussetzungen und gesetzliche Zulassungen zum praktizieren.

Hinweise zur BidungsPrämie

Bei Abrechnung mit Prämiengutscheinen können wir nach Beendigung des jeweilig letzten Kurses die Abrechung beim Bundesverwaltungsamt einreichen. Die Kursgebühren sind nach dem Eingang der Zahlung durch das Bundesverwaltungsamt bei uns vollständig bezahlt. Alle Teilnehmer, die eine Förderung beanspruchen, erhalten die Teilnahmebescheinigung nach dem Eingang dieser Zahlung auf unserem Konto.